wespura WESPENNEST-DIENSTE

Bodensee - Oberschwaben - Allgäu

Einsatzleitung: 0175-8273069 oder nutzen Sie unser Kontaktformular


Wichtiges zu den heimischen Wespenarten

Unsere heimischen Wespenarten sind wertvolle Nutztiere und stehen nicht ohne Grund unter Naturschutz. Sie leisten wichtige Unterstützung bei der Bestäubung von zahlreichen Wild- und Kulturpflanzen, üben eine wichtige Bestandsregelung bei Ernte- und Forstschädlingen aus, vertilgen eine Vielzahl sonstiger Insekten und helfen dem Menschen zudem eine Menge an Gartenschädlingen (z.B. Raupen) einzudämmen. Bei der Behandlung oder Beseitigung von Wespennestern sind zwingend die Bestimmungen des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG) und der Bundesartenschutzverordnung (BArtSchV) zu beachten.

In Deutschland zählen zur Familie der Vespidae (Faltenwespen) insgesamt 16 soziale Wespenarten. Davon sind es meist die beiden Arten Gemeine Wespe (Paravespula vulgaris) und Deutsche Wespe (Paravespula germanica), welche für gefährliche und störende Wespennester in der Nähe des Menschen verantwortlich sind.

Wespennest der Deutschen Wespe

Wespennester dürfen nur entfernt oder behandelt werden, wenn eine unmittelbare Gefährdung für den Menschen besteht. 

Dies ist beispielsweise der Fall, wenn es sich in unmittelbarer Nähe eines Kinder- oder Schlafzimmers, eines stark von Personen frequentierten und besuchten Bereiches oder im direkten Umfeld von hilfs- und pflegebedürftige Menschen, die sich nicht ausreichend gegen Insektenstiche schützen können, befindet (z.B. Krankenhäuser, Kindergärten und Altenheime). 

Für Menschen mit Insektengiftallergie (2-3% der Bevölkerung) können Wespenstiche schwerwiegende Folgen haben. 

Hornissennest (Umsiedlung nur nach Vorliegen einer behördlichen Erlaubnis oder Ausnahmegenehmigung erlaubt)

Falls es sich um das Zuhause von Hornissen, solitären Wespen, Hummeln oder Wildbienen handeln sollte, benötigt man zusätzlich die Erlaubnis der Naturschutzbehörde. 

Für uns als Fachbetrieb und zertifizierter Sachverständiger für Schädlingsbekämpfung ist es einfach, die genaue Wespenart für Sie zu bestimmen, ihr individuelles Gefährdungspotential zu ermitteln und ggf. eine entsprechende Erlaubnis für eine Wespenbeseitigung oder Umsiedlung für Sie einzuholen.

Da die Insekten unter Naturschutz stehen, droht im Falle eines Verstoßes eine Geldstrafe. Darüber hinaus kann es sehr gefährlich werden, ein Wespennest selbst zu entfernen, bekämpfen oder zu vertreiben. Nicht zuletzt aufgrund gesundheitlicher Risiken durch Stiche oder Unfälle.

Wir kümmern uns um Ihr Anliegen. Bald können Sie sich wieder entspannt zurücklehnen.

Unser Fachbetrieb ist Im Raum Bodensee-Oberschwaben-Allgäu rund um folgende Städte für Sie im Einsatz:

Altenstadt, Aulendorf, Bad Buchau, Bad Wurzach, Bad Saulgau, Bad Schussenried,, Bad Wörishofen, Biberach, Nuchloe, Ehingen, Erbach, Erkheim, Ertingen, Friedrichshafen, Herbertingen, Illertissen, Immenstadt, Isny, Kaufbeuren, Kempten, Kirchdorf, Konstanz, Krumbach, Langenargen, Laupheim, Leutkirch, Lindau, Lindenberg, Markdorf, Meckenbeuren, Memmingen, Mengen, Mindelheim, Neu-Ulm, Oberstaufen, Ochsenhausen, Pfullendorf, Radolfzell, Ravensburg, Riedlingen, Salem, Scheer, Sigmaringen, Senden, Sonthofen, Stockach, Tettnang, Überlingen, Ulm, Wangen, Weingarten, Weißenhorn


wespura WESPENNEST-DIENSTE    

Ein Dienstleistungsangebot von: 

Hygiene + Sachverständigenbüro 

Dipl.-Ing. (FH) Thimo Eisele  |  Beethovenstraße 16  |  88339 Bad Waldsee 

Kontakt: Telefon +49 175 8273069  |  Telefax +49 7524 80484-63  |  info@wespura.de